INSIDE COLOURS

 

Julie Sassoon – Klavier

Lothar Ohlmeier – Sopransaxofon

 

English version →

 

Dieses Duo, bestehend aus der renommierten Pianistin Julie Sassoon und Azolias Lothar Ohlmeier, vereint zwei Ausnahmetalente, deren Feinsinn, musikalische Brillanz und ebenbürtige Kommunikation ein Klanguniversum erschafft, dessen Schönheit tief berührt und nicht mehr loslässt. Das aktuelle Album Inside Colours hat bereits in den Rängen der internationalen Presse für Begeisterung gesorgt:

Das atmosphärische Werk von Duke Ellington, einem Komponisten, der in seinen jungen Jahren gemalt hat, wird oft mit Begriffen aus der bildenden Kunst beschrieben. Diese CD der britischen Komponistin und Pianistin Julie Sassoon, die sie gemeinsam mit dem deutschen Saxofonisten Lothar Ohlmeier aufgenommen hat, ruft ähnliche Vergleiche hervor.

Sassoon ist eine Künstlerin, die ebenso tief in die Malerei eindringt wie in die Musik, und die Musik auf Inside Colours belegt dies eindrücklich.

Die vorherrschenden Charakteristiken ihres Zusammenspiels sind ein breit gefächerter lyirscher Zugang, Inspirationen aus verschiedenen musikalischen Spielarten jenseits des Jazz und eine durchgehende Stimmung voll weiter Offenheit und zentrierter Ruhe, die immer wieder von blitzartigen Einschlägen drängender Intensität durchbrochen wird. Obwohl sie, ebenso wie viele junge Vertreter komplexer Spieltechnik heutzutage, nicht einfach in die Kategorie ‘Jazz-‘ oder ‘Klassik-Künstler’ eingeordnet werden können, so verkörpern sie dennoch den freien und kämpferischen Geist des Jazz mit eindeutig zeitgenössischen Themen und der Intimität ihres musikalischen Dialoges.
 
Bewunderer des Saxofonspiels von Jan Garbarek oder des Avantgarde-Künstlers Evan Parker, oder Liebhaber der Klavierimprovisationen von Keith Jarrett werden sich hier heimisch fühlen – obwohl die Musik von Sassoon und Ohlmeier eine ihr vollkommen eigene luftige Leichtigkeit, dynamische Bandbreite und spezielle lyrische Qualität besitzt. 

Sassoons malerische Sensibilität zeigt sich in den langsamen, schimmernden Klangbögen, die sie spannt und entfaltet, als ob sie Pinselstriche mit Klang beschreiben wollte. Gemeinsam pulsieren die ineinander verwobenen Linien von Klavier und Sopransaxofon mit einer eindringlichen Nachdenklichkeit.

Ohlmeier, ein Saxofonist von wahrer Klasse, setzt seine herausragende Technik ganz in den Dienst jenes feinen Bewusstseins für Dynamik, die Inside Colours durch und durch prägt. Das erste Mal hörte ich Julie Sassoon und Lothar Ohlmeier bei einem Auftritt im Londoner Jazz Cafe. Das Publikum war eindeutig fasziniert von diesem eleganten, nachdenklichen und subtilen Duett… Man wird noch viel von diesen beiden hören.
 
John Fordham – The Guardian

 

Anklicken zum Vergrößern:

DSC_9198 copy

Lothar smiling schlot

Weitere Informationen:

http://www.juliesassoon.com/#!inside-colours/cbun

Advertisements