RIEKE KATZ

Rieke Katz

 

English version → 

 

Der Titel des neuen Albums That’s me! ist bei ihr Programm: Intelligent inszeniert und in ihrer Zusammensetzung erprobt-klassischen Sounds zugewandt, heißen die 11 neuen Songs der im März 2018 erschienenen Platte beschwingt willkommen im Leben der sympathischen Sängerin. Ein Drittel der neuen Songs stellt ein Novum dar – war das Debütalbum der Karlsruherin noch von ausschließlich englischsprachigen Texten geprägt, singt sie auf That’s me! nun auch in ihrer Muttersprache. Damit baut sie eine Brücke zwischen Pop und Jazz und tänzelt mit leichtfüßiger Stimme gekonnt zwischen entspannten, jazzig-loungigen und groovig-poppigen Klängen mit einer Prise Funk.

Die CD wurde im Stockholmer Studio MonÏca unter der Produzenten-Ägide von Andy Pfeiler aufgenommen, der auch Nils Landgrens Funk Unit als musikalischer Leiter dient. Für die Recording-Sessions versammelten Katz und Pfeiler, der dem Album als Saitenspieler reichlich Funk-Akzente verleiht, eine Reihe exzellenter Musiker, die vormals als Alcazar firmierten. Bassist Tobias Gabrielsson erdet die zwischen Jazz, R&B, Chanson und Funk luftig-changierenden Songs mit satten Grundierungen. Jonas Öjvall führt die zutiefst menschliche Melodiensprache von Rieke Katz an Fender Rhodes und Analog-Synths auf die zeitlose Fährte der 70’s-Musikauffassung. Metrenstark gibt Drummer Thobias Tagesson Taktungen vor. Die Coverversion des Lady Gaga- Charthits Poker Face lockt die formidabel aufeinander eingespielt klingende Band in lockerem Groove und scheinbar vollkommen mühelos auf überraschende R&B-Fährte. Also Reinhören und Genießen!

 

 

 

Weitere Informationen:

www.rieke-katz.de

 

Anklicken zum Vergrößern:

Advertisements