Im April 2012 traf Soo auf der Jazzahead in Bremen den österreichischen Musikproduzenten Peter Guschelbauer, der sie und Javier im März 2013 auf sein Jazzfestival in Steyr einlud, woraufhin die Zusammenarbeit der drei begann.Auf Grund der hervorragenden Kritiken beim Jazzfestival beschloss Soo, völlig neue Kompositionen zu schreiben, die anschließend in Peter Guschelbauers Sounddesign Studio in Hagenberg aufgenommen wurden. Die Präsentation des neuen Albums Ballerina erfolgte ebenfalls in Hagenberg am 09. April 2014 im Rahmen des STIWA Jazzforums.

 
 


 

“Soo und Javier sind zwei völlig unterschiedliche Musiker, aber gemeinsam erschaffen sie Funken sprühende Schönheit. (…) Jeder, der am Album Ballerina beteiligt war, sollte zu dieser hochwertigen und ausnehmend schönen Produktion beglückwünscht werden.”
Musiczoon, Italien

“Der Sound der südkoreanischen Pianistin und Komponistin ist wie die Hitze der Lava aus dem Ätna.”
Globus, Italien

“Der Applaus für die lebendige Musik von Soo Cho war ausgiebig und warmherzig…”
WAZ, Deutschland

“Sie schaffte es, ein cooles, klares, melodisches und wunderbar stimmiges Set von 11 Stücken zu kreieren.”
The Guardian, UK

“Chos Klavierspiel basiert auf einer kontrollierten, feinen Technik und ist gleichermaßen kristallklar und warm…”
Volkskrant, Niederlande

 


 

Weitere Informationen:

http://www.soocho.nl

 

Anklicken zum Vergrößern:

DSC_9422

DSC_7825

DSC_7554

 

← zurück

 

 

Advertisements